Rückstörmsicherungen werden bei Überdruckabgasanlagen mit mehreren Geräten (KAS, MFB) benötigt. Zu jeder Zeit muss sichergestellt sein, dass Abgase nicht in gefahrdrohender Menge austreten kön­nen. Eine Auslegung im Überdruck erfordert eine Einrichtung, die ein Austreten oder Rückströmen von Abgasen über z.B. ein außer Betrieb befind­liches Gerät verhindert. Rückströmsicherungen werden nach DVGW-Arbeitsblatt G635 geprüft, die Verwendung ist jedoch mit dem jeweiligen Kesselhersteller abzustimmen.

Die Lösungen der Rückströmsicherungen unterscheiden sich zum einen durch die mögliche Einbaulage, die Art der Abgas- bzw. Zuluftführung und zum anderen der Wirkweise durch Schwerkraft oder Fremdenergie.

Nachfolgend einige Beispiele der Skoberne Lösungen und ihrer richtigen Anwendung:

Unser Produktkatalog

 
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok